VHS - Alte Rathausstraße 1 und 3

Diese Maßnahmen sind an den beiden Gebäuden geplant

Die Räumlichkeiten der VHS an der Alten Rathausstraße 1 und 3 werden aktuell sowohl energetisch als auch hinsichtlich der Barrierefreiheit baulich verändert.

Die Umbaumaßnahmen an der Volkshochschule im Alten Rathaus haben im Sommer 2019 begonnen. Momentan werden dort zum Beispiel ein Aufzug und sanitäre Anlagen mit Blick auf die Barrierefreiheit eingerichtet. Schon jetzt ist der Zugang für mobilitätseingeschränkte Menschen deutlich verbessert, denn die Zugänge haben bereits zuvor eine automatische Türöffnung erhalten. Zudem bekommt das Gebäude von innen eine Wärmedämmung. Anfang des Jahres 2020 wurden außerdem die alten Fenster gegen neue, denkmalgerechte Fenster ausgetauscht und eine neue Heizungsanlage wurde eingebaut. Zusammen sorgen diese Maßnahmen für erhebliche Energieeinsparungen.

Umzug auf Zeit in die Albert-Schweitzer-Schule

Wegen der Sanierungsarbeiten am Alten Rathaus ist die VHS in die Albert-Schweitzer-Schule umgezogen

Für den Umbau ist die VHS umgezogen, denn ein Lehrbetrieb wäre in diesem Zeitraum nicht störungsfrei möglich. Zudem können die Arbeiten so schneller umgesetzt werden.

Seit Sommer 2019 und noch voraussichtlich bis Herbst/Ende 2021 ist die VHS daher in der Albert-Schweitzer-Schule an der Kaiserallee 28 untergebracht. Dort gibt es die entsprechende räumliche und technische Infrastruktur, um das Kursprogramm ohne Einschränkungen durchführen zu können.

Weitere Beiträge zum Thema

Aktuelles