Altstadtfonds

Welche Projekte unterstützt der Altstadtfonds?

Die Projekte müssen geeignet sein, Bewohner, freie Träger und Initiativen aus dem Programmgebiet zu aktivieren oder einzubeziehen. Außerdem sollen sie mit den Zielen des Integrierten Handlungskonzepts übereinstimmen.

Um Mittel für ein Projekt zu erhalten, muss mindestens eines der Kriterien erfüllt sein:

  • Stärkung des Images der Altstadt.
  • Erhöhung der Identifikation der Bewohner mit dem Quartier
  • Förderung des bürgerschaftlichen Engagements.
  • Stärkung der nachbarschaftlichen Kontakte und des Zusammenlebens der verschiedenen Generationen und Kulturen in der Altstadt.
  • Stärkung der Vernetzung von Einrichtungen und Organisationen in der Altstadt.
  • Belebung der Stadtteilkultur und Stärkung der Freizeit- und Aufenthaltsfunktion.
  • Stärkung der Wohnfunktion des Stadtteils.
  • Förderung der Teilhabe der Bevölkerung am wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben.
  • Weiterbildung und Informationsverbreitung, soweit dies für die Erreichung der Ziele des IHK Altstadt erforderlich ist.
  • Gestaltung des öffentlichen Raums.

Was ist der Altstadtfonds

Um Ideen zur Stadtteilentwicklung umzusetzen, braucht man Geld! Aus diesem Grund gibt es im Rahmen der Durchführung des Integrierten Handlungskonzepts Altstadt einen Fördertopf — den sogenannten Altstadtfonds!

Für die nächsten Jahre steht ein schmales Budget für kleine, gemeinwesenorientierte Projekte und Aktionen im abgegrenzten Gebiet der Altstadt Lüdenscheid zur Verfügung.

Bewohner, Vereine und Initiativen können mit den Mitteln eigene Ideen und Projekte initiieren und realisieren.

Grundlage für den Altstadtfonds ist eine Richtlinie der Stadt Lüdenscheid.

Wie können Sie den Altstadtfonds nutzen?

thumbnail of Antragsformular_Altstadtfonds.-V-2019-02-22Wenn Sie eine Projektidee haben, ist es ratsam, sich Altstadtbüro eine Antragsberatung zu holen.

Das Team vom Altstadtbüro beantwortet Ihre Fragen, gibt Ihnen Hinweise, wie Sie die Idee ggf. weiterentwickeln können, welche Kooperationspartner evtl. geeignet sind und worauf es beim Ausfüllen des Förderantrags ankommt.

Das Förderantragsformular können Sie hier herunterladen. Bitte verwenden Sie insb. die Excel-Arbeitsmappe, die Sie mit diesem Link herunterladen können.

Sollten Sie Unterstützungsbedarf  beim Ausfüllen des Antrags haben, hilft Sie das Team vom Altstadtbüro gern.

Was ist wichtig?

Die wichtigsten Dinge im Rahmen der Umsetzung von Projekten über den Altstadtfonds beachtet werden müssen, haben wir als „Essentials“ zum Download bereitgestellt.

  • Gefördert werden Sach- und Honorarkosten.
  • Pro Antrag steht eine Fördersumme von max. 5.000 Euro zur Verfügung.
  • Einen Antrag stellen darf jeder, der in dem Projektgebiet Altstadt wohnt, gewerblich tätig ist oder für einen Verein oder Verband aktiv ist.
  • Vorrangig werden Aktivitäten gefördert, die Menschen zusammen bringen, die Stadtteilkultur und Nachbarschaft stärken und die Bewohner aktiv einbeziehen. Also Feste, Mitmachaktionen, Workshops, Wettbewerbe, öffentliche Veranstaltungen und vieles mehr.
  • Rein sachbezogene Ausgaben (wie Baumaßnahmen, Anschaffungen, etc.) für sich alleine sind nicht förderfähig, sie sollten in eine Aktion eingebunden sein.

Wer entscheidet über meinen Antrag?

Das Altstadtbüro und die Stadt prüfen den Antrag vorab auf die Förderfähigkeit. Über die Bewilligung der beantragten Mittel entscheidet der Altstadtbeirat. Dieser setzt sich aus Bewohnern sowie Vertretern lokaler Initiativen und Institutionen zusammen.

Weitere Beiträge zum Thema

U20 Poetry Slam

Poetry Slam und Lüdenscheid – das gehört seit Jahren zusammen. Am 2. Oktober geht es im Dahlmann-Saal nun in die nächste Runde. Dann erobern Lüdenscheider Jugendliche beim U20 Poetry Slam die Bühne.

Fotowettbewerb Altstadt

Die Gewinnerbilder des „Fotowettbewerb Altstadt“ stehen fest. Das Jugendkulturbüro und die Stadtbücherei hatten Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren dazu aufgerufen, ein Bild von der Altstadt einzureichen und dabei zu sagen, was ihnen daran gefiel oder eben nicht.

Kunst auf Verteilerkästen

Vom 29. Juli bis zum 1. August wurden zum zweiten Mal die Stromverteilerkästen in der Lüdenscheider Altstadt bemalt und verschönert. Im Rahmen seines Sommerprogramms bot das Jugendkulturbüro …

Weitere Altstadtbeiräte gesucht

Anfang Mai wurde der Altstadtbeirat während des Altstadttages bis auf vier Posittionen neu besetzt. Gesucht werden noch Vertretungen für die Bereiche „Bewohnervertreter(in)“, „Freiraum/ Mobilität“, „Gastronomie/ Einzelhandel/ Dienstleistung“ und „Kultur / Freizeitleben“. Bis zum 10. Juni können sich Interessenten melden.

2. Altstadttag am Samstag, 11. Mai

Am Samstag, 11. Mai 2019, dem Tag der Städtebauförderung, veranstalten die Stadt Lüdenscheid und das Altstadtbüro den 2. Altstadttag Lüdenscheid.
Von 11.00 bis ca. 14.00 Uhr geht es im Gemeindezentrum an der Erlöserkirche um Informationen, um Diskussionen sowie um den Austausch untereinander.

Zusätzliches Geld für private Projekte in der Altstadt

Privates Engagement und Fördermittel aus dem Projekt „Mensch Altstadt“ – das ist ein vielversprechendes Zusammenspiel, das in mehreren Förderprogrammen weiter ausgebaut werden soll. Dafür konnten jetzt mehrere Fördertöpfe aufgestockt werden…

Altstadtbeirat befürwortet Anschaffung von Holzhütten

Der Altstadtbeirat hatte auf seiner zweiten Sitzung am 12. September 2017 im Kulturhaus eine Reihe von Tagesordnungspunkten zu bearbeiten…

Altstadtbeirat gewählt

Im Rahmen des Altstadttages am 13. Mai wurden die Mitglieder des neuen Altstadtbeirates gewählt. Etwa viermal jährlich wird dieses aus Bewohnern und Akteuren aus der Altstadt …

Altstadtbeirat gesucht

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt auf dem Altstadttag am 13. Mai ist die Gründung des Altstadtbeirats. Dieser Beirat soll den Umbauprozess der Altstadt begleiten. Er soll altstadtrelevante Themen und Projekte diskutieren, und er soll die Ideen und Positionen der Altstadtakteure in den Umbauprozess einbringen.