NEUGESTALTUNG DER ÖFFENTLICHEN RÄUME

Ein zentrales Element des „Integrierten Handlungskonzepts Altstadt“ (IHKA) ist die Stärkung Neugestaltung der öffentlichen Räume.

Die damit verbundenen Ziele sind die Aufwertung des Altstadtbildes, die Verbesserung der Aufenthaltsqualität mit einem Nutzungsspektrum für alle Generationen sowie der Abbau von Barrieren.

Im Rahmen des im Jahr 2018 durchgeführten Wettbewerbsverfahrens „Altstadt Lüdenscheid – Neugestaltung öffentlicher Räume“ (siehe unten) ist das Büro Franz Reschke Landschaftsarchitektur aus Berlin als Sieger hervorgegangen.

Siegerentwurf des Büros Franz Reschke Landschaftsarchitektur

Die Dokumentation des Wettbewerbsverfahrens ist in kleiner Auflage im Altstadtbüro erhältlich. Sie kann auch hier heruntergeladen werden.

Die nächsten Schritte

Das Büro Franz Reschke Landschaftsarchitektur wurde auch mit der weiteren Planung beauftragt und stellte im Herbst 2019 die Entwurfsplanung vor.

Im November 2019 hat die Wirtschaftsförderung Kreisstadt Lüdenscheid (WKL e. V.) ihre Arbeit in der Altstadt aufgenommen. Sie kümmert sich um die Belange der Gewerbetreibenden in der Altstadt, vor allem während der Bauphase. Darüber hinaus übernimmt sie das Baustellen- und Leerstandsmanagement im Projektgebiet.

Weitere Artikel zum Thema

Historischer Weihnachtsmarkt in der Altstadt

Am kommenden Wochenende lockt von Freitag bis Sonntag, 2. bis 4. Dezember, der historische Weihnachtsmarkt in die Lüdenscheider Altstadt. Die Besucher erwarten eine stimmungsvoll beleuchtete Budenstadt sowie verschiedene Programmpunkte, darunter Live-Musik und eine Feuershow.

Erlöserkirche wird in Adventszeit erneut zu Lichtkunst-Kalender

Die Erlöserkirche in der Lüdenscheider Altstadt wird in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge zum künstlerischen „Lichtkunst-Kalender“. Ab dem 1. Dezember 2022 kann das Publikum jeden Tag eine neue Projektion entdecken, immer in der Zeit zwischen 17.30 und 22 Uhr.

Stand der Pflasterarbeiten auf dem Graf-Engelbert-Platz

Die mit dem Altstadtumbau beauftrage Firma arbeitet in dieser Woche verstärkt am neuen Pflaster auf dem Graf-Engelbert-Platz. Bis zum Ende der Woche oder bis zum Anfang der kommenden Woche soll die linke Seite des Platzes, auf der sich verschiedene gastronomische Einrichtungen befinden, fertiggestellt werden.

„Apfel, Nuss und Mandelkern“ in der Erlöserkirche

Die Musikschule der Stadt Lüdenscheid lädt am Samstag, 3. Dezember, nach langer Corona-Pause erstmals wieder zu „Apfel, Nuss und Mandelkern“ ein. Die traditionsreiche Musikveranstaltung beginnt um 16.30 Uhr in die Erlöserkirche. Der Eintritt ist frei.

Ein Stück Griechenland an der Wilhelmstraße

Die Lüdenscheider Innenstadt ist wieder um ein Angebot reicher. Am Samstag, 19. November, hat Georgia Tourountza ihr neues Geschäft „Hellenic’s“ an der Wilhelmstraße eröffnet und damit ein Herzensprojekt verwirklicht.

Pflasterarbeiten an Wilhelmstraße schreiten voran

Die mit dem Altstadtumbau beauftragte Firma arbeitet aktuell am neuen Bodenpflaster für die Wilhelmstraße. Ziel ist nun, die Pflasterarbeiten entlang der Erlöserkirche, etwa bis in Höhe des Abzweigs Kirchplatz, bis zum Ende der laufenden Woche abzuschließen.

Umfeld an der neuen Musikschule deutlich aufgewertet

Im Zuge des Neubaus der Musikschule und den damit verbundenen peripheren Arbeiten hat auch das Umfeld der Staberger Gymnasien eine deutliche Aufwertung erfahren, wie einige Bildbeispiele veranschaulichen.

Laubbäume für Musikschulneubau

Die Gestaltung der Außenanlagen des Musikschulneubaus am Staberg macht sichtbare Fortschritte. Nach Abschluss der vorbereitenden Arbeiten hat der beauftragte Betrieb am Montag, 14. November, die ersten Bäume in die Erde gesetzt.

Startschuss für den Umbau am Graf-Engelbert-Platz und am Alten Markt

Zug um Zug bekommt die Altstadt in Lüdenscheid ihr neues Gesicht. Fassaden strahlen nach aufwändigen Sanierungsarbeiten – an vielen Stellen wurde das Pflaster erneuert und bekam teils eine für Menschen mit Behinderungen leichter zu begehende und mit Rollstuhl, Kinderwagen und Rollator besser zu befahrende Oberfläche. Am 4. Oktober 2022 beginnen nun die Arbeiten am Graf-Engelbert-Platz.